Besichtigung Engelkirche in Wesel

Nach dem Motto „Aller guten Dinge sind Drei“ muss dieses Mal hoffentlich nicht wieder die Gruppenführung in der Friedenskirche Zu den Heiligen Engeln durch Richard Wolsing coronabedingt abgesagt werden. 

Die Veranstaltung findet am Samstag, 9. Oktober, statt. Die Abfahrt erfolgt um 14.00 Uhr ab Parkplatz an der katholischen Kirche St. Peter Spellen.

"Die einzigartige Kirche entstand auf einem preußischen Fort, in dem rund 150 Menschen im Februar 1945 einen schweren Angriff auf Wesel wie durch ein Wunder überlebten: Eine Bombe durchschlug das Mittelgewölbe und blieb als Blindgänger liegen. Für die Errichtung der Engelkirche wurden nur Trümmerteile aus dem fast gänzlich zerstörten Wesel verwendet - ein starkes Symbol."
(Quelle: https://www.sanktnikolaus-wesel.de/st_nikolaus_wesel/engelkirche/seitenschiff_2015-02-02_engelkirche.pdf)

Nach der Kirchenführung laden wir zum gemeinsamen Kaffeetrinken ein. Die Teilnahme ist kostenlos (Gebühren der Führung übernimmt die Kolpingsfamilie), eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich.